Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) des Webshops der Bürgerbrauzunft Nieheim e.V.

Die nachstehenden AGB enthalten im II. und III. Teil zugleich gesetzliche Informationen zu Ihren Rechten im elektronischen Geschäftsverkehr sowie weitere Pflichtinformationen für Verbraucher*innen

I Teil: Allgemeine Geschäftsbedingungen

  • § 1 Begriffsbestimmungen
  • § 2 Geltungsbereich der AGB für Unternehmer
  • § 3 Leistungen des Anbieters
  • § 4 Teilnahmevoraussetzungen
  • § 5 Pflichten, Verantwortlichkeit und Haftung der Teilnehmenden
  • § 6 Haftung des Anbieters
  • § 7 Anwendbares Recht 
  • § 8 Gerichtsstand

 

II Teil: Informationen im elektronischen Geschäftsverkehr und Verbraucherinformationen

  1. Vertragssprache
  2. Vertragsschluss und technische Schritte, die zum Vertragsschluss führen
  3. Korrektur von Eingabefehlern vor Absendung der Bestellung
  4. Speicherung des Vertragstextes
  5. Einzelheiten hinsichtlich der Zahlung
  6. Einzelheiten hinsichtlich der Lieferung
  7. Preise
  8. Stornierung / Rücktritt
  9. Informationen über Gewährleistungsbedingungen und Garantien
  10. Widerrufsrecht für Verbraucher
  11. Wesentliche Merkmale der Waren oder Dienstleistungen
  12. Identität und ladungsfähige Anschrift des Anbieters
  13. Online-Streitbeilegung (OS-Plattform)
  14. Streitschlichtung nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG)

 

III. Teil: Widerrufsbelehrung und Widerrufsformular

  


 

I Teil: Allgemeine Geschäftsbedingungen:

§ 1 Begriffsbestimmungen

(1) Sofern in diesen AGB besondere Rechte und Pflichten nur für Verbraucher gemäß § 13 BGB oder nur für Unternehmer gemäß § 14 BGB vereinbart werden, gelten folgende Begriffsbestimmungen: 
(2) Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch selbstständigen Tätigkeit zugeordnet wären können.
(3) Unternehmer im Sinne von § 14 BGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt. Eine rechtsfähige Personengesellschaft ist eine Personengesellschaft, die mit der Fähigkeit ausgestattet ist, Rechte zu erwerben und Verbindlichkeiten einzugehen.

§ 2 Geltungsbereich der AGB für Unternehmer

(1) Ist der Kunde Unternehmer im Sinne des § 14 BGB (siehe § 1 Abs. 3 der AGB) gelten ausschließlich diese AGB. AGB des Kunden gelten nur insoweit, als der Anbieter ihnen vor dem jeweiligen Vertragsabschluss ausdrücklich schriftlich zugestimmt hat.
(2) Ist der Kunde Unternehmer im Sinne des § 14 BGB (siehe § 1 Abs. 3 der AGB) gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen auch für alle künftigen Geschäfte zwischen den Vertragsparteien.

§ 3 Leistungen des Anbieters

Der Anbieter bietet kostenpflichtige Freizeitbetätigungen als EscapeGames und Bierverkostungen an.

Das Prinzip des EscapeGames besteht darin, dass eine geschlossene Gruppe, bestehend aus zwei bis sechs Personen, eine vorgegebene Mission innerhalb von 60 Minuten erfolgreich beendet. Hierfür sind Teamgeist/-work, logisches Denken und Geschicklichkeit der Teilnehmenden erforderlich. Unterstützt wird das Erreichen dieses Ziels durch die Begleitung und Hilfestellung der Spielleitung.

Bei Bierverkostungen können einzelne Plätze in einer offenen Verkostungsrunde gebucht werden. Hier werden unter fachkundiger Moderation mehrere verschiedene Bierspezialitäten zur Verkostung angeboten. Darüber hinaus wird ein Imbiss aus regionalen Produkten gereicht. Die Veranstaltung dauert insgesamt ca. 3 ½ Stunden. Auf den verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol wird ausdrücklich hingewiesen.

§ 4 Teilnahmevoraussetzungen
(1) Beim EscapeGame ist grundsätzlich eine Teilnahme ab 16 Jahren möglich. Kinder können nur mit Begleitung einer erziehungsberechtigten Person teilnehmen. Es gilt das Jugendschutzgesetz.
(2) Bei den Bierverkostungen muss jede /-r Teilnehmende mindestens 18 Jahre alt sein.

§ 5 Pflichten, Verantwortlichkeit und Haftung der Teilnehmenden
(1) Mit Betreten des Gebäudes der Brauzunft (Nieheim, Lange Straße 5, Biermuseum) wird von allen Teilnehmenden die dort gültige und ausgehängte Hausordnung anerkannt. Diese wird auf Anforderung im Vorfeld zur Verfügung gestellt. Sämtliche Schäden, die im Biermuseum aufgrund des Verschuldens von Teilnehmenden entstehen, sind durch diese zu ersetzen.
(2) Die Teilnehmenden haben allen Anweisungen der Spielleitung Folge zu leisten.
Jegliche Art von Gewalt ist untersagt.
(3) Foto- und Videoaufnahmen, auf denen Spielelemente des EscapeGames erkennbar sind, sind nicht gestattet.

§ 6 Haftung des Anbieters

Die Haftung des Anbieters für Schadensersatzansprüche und Ansprüche auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen bestimmt sich wie folgt:
(1) Für Schäden, die vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt werden, haftet der Anbieter unbeschränkt.
(2) Bei der leicht fahrlässigen Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten durch den Anbieter ist die Ersatzpflicht auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt. Im Übrigen ist die Haftung für leicht fahrlässig verursachte Schäden ausgeschlossen. Absätze 3 und 4 bleiben unberührt. Eine Vertragspflicht ist wesentlich, wenn die Erfüllung dieser Pflicht die Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und der Auftraggeber auf die Einhaltung dieser Pflicht vertrauen darf.
(3) Die Haftung des Anbieters für verschuldete Personenschäden, d.h. für die Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit ist unbegrenzt. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz sowie für Garantien bleibt ebenfalls unberührt.
(4) Der Einwand des Mitverschuldens bleibt dem Anbieter in allen Haftungsfällen vorbehalten.

7 Anwendbares Recht

Alle Streitigkeiten aus diesem Rechtsverhältnis unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland mit Ausnahme seiner kollisionsrechtlichen Bestimmungen. Gegenüber Verbrauchern (siehe § 1 Abs. 2 der AGB) gilt diese Rechtswahl demnach nur insoweit, als zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in welchem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, nicht den Regelungen dieser AGB entgegenstehen. Die Geltung von UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen.

8 Gerichtsstand

Für Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit dem Vertrag und/oder diesen AGB sind die Gerichte am Sitz des Anbieters ausschließlich zuständig, sofern der Kunde Kaufmann ist oder es sich beim Kunden um eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt oder der Kunde keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, der Kunde den Wohnsitz oder seinen gewöhnlichen Aufenthaltsort nach Wirksamwerden dieser AGB ins Ausland verlegt hat oder wenn der Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort des Kunden im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

 

 

 

II Teil: Informationen im elektronischen Geschäftsverkehr und Verbraucherinformationen:

1. Vertragssprache

Die Vertragssprache ist deutsch. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden nur in deutscher Sprache angeboten.

2. Vertragsschluss und technische Schritte, die zum Vertragsschluss führen

  1. Die Angebotsdarstellungen auf der Website des Anbieters sind keine verbindlichen Angebote des Anbieters, sondern stellen lediglich eine Aufforderung des Anbieters an den Kunde dar, selbst ein Angebot auf Abschluss des Leistungsvertrages an den Anbieter abzugeben.
  2. Legt der Kunde eine Leistung in den Warenkorb, durchläuft er vor Abgabe eines verbindlichen Angebotes einen Bestellprozess auf der Website des Anbieters. Hier muss der Kunde die Teilnehmerzahl, seine Rechnungsadresse und seine gewünschte Zahlungsart auswählen. Erst mit Absendung der Online-Bestellung durch Anklicken des verbindlichen Bestellbuttons „zahlungspflichtig bestellen“ gibt der Kunde ein verbindliches Angebot über die bestellten Leistungen zu dem in der Bestellübersicht angegebenen Preis ab. 
  3. Sofern der Kunde als Zahlungsart „Paypal“ auswählt, wird das Angebot des Kunden zum Zeitpunkt der Bestätigung der Zahlungsanweisung an den jeweiligen Zahlungsdienstleister angenommen. Mit der Bestätigung der Zahlungsanweisung an den jeweiligen Zahlungsdienstleister durch den Kunden kommt der Vertrag mit dem Anbieter zu Stande.
  4. Der Kunde kann eine Leistung des Anbieters auch telefonisch, per Fax, oder per E-Mail verbindlich buchen. Auch in diesem Fall wird das Angebot des Kunden durch eine Auftragsbestätigung des Anbieters angenommen. Erhält der Kunde innerhalb von 2 Stunden keine Auftragsbestätigung, gilt das Angebot des Kunden als abgelehnt und ein Vertrag kommt nicht zu Stande. In diesem Fall ist auch der Kunde nicht mehr an sein Angebot gebunden.

3. Korrektur von Eingabefehlern vor Absendung der Bestellung

Kunden können eine Bestellung vor der endgültigen Versendung auf einer gesonderten Seite überprüfen. Eingabefehler können dann durch Anklicken des „Zurück“-Buttons Ihres Internetbrowsers auf der vorherigen Seite bzw. über eine entsprechende Korrekturfunktion im Bestellablauf korrigiert werden.

4. Speicherung des Vertragstextes

Die Bestelldaten und die AGB samt Widerrufsbelehrung und Widerrufsformular werden dem Kunde mit der Auftragsbestätigung des Anbieters per E-Mail in Textform zugesendet. Darüber hinaus wird der Vertragstext auf den internen Systemen des Anbieters gespeichert und auf Nachfrage dem Kunde erneut per E-Mail übersendet.

5. Einzelheiten hinsichtlich der Zahlung

  1. Die Zahlung des Kaufpreises erfolgt durch die im Bestellablauf angebotenen Zahlungsoptionen.
  2. Im Falle eines Zahlungsverzuges des Kunden ist der Anbieter berechtigt, sofern er dem Kunde erfolglos eine angemessene Frist zur Leistung oder Nacherfüllung bestimmt hat, vom Vertrag zurücktreten.

6. Einzelheiten hinsichtlich der Lieferung

  1. Sofern vor Vertragsschluss nichts anderes vereinbart wird, erfolgt die Lieferung der notwendigen Daten unmittelbar nach Vertragsschluss an die vom Kunde mitgeteilte E-Mail-Adresse versendet. 
  2. Auf Grund von Umständen, die der Anbieter nicht zu vertreten hat, wie z.B. höhere Gewalt, Betriebsstörungen, etc., kann es zur Verzögerung der Versendung kommen. Der Anbieter wird den Kunde umgehend hiervon informieren. Die Rechte des Kunden bleiben hiervon unberührt.
  3. Ist die Lieferung der notwendigen Daten zur Durchführung des Spiels bzw. der Verkostung aufgrund von Umständen, die der Anbieter nicht zu vertreten hat, unmöglich, so ist der Anspruch auf Leistung ausgeschlossen. Der Anbieter verpflichtet sich im Falle der Nichterfüllbarkeit der Leistung den Kunden umgehend über die Leistungshindernisse zu informieren und bereits erfolgte Zahlungen unverzüglich zu erstatten.

7. Preise

  1. a) Die in den jeweiligen Angeboten angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer sowie sonstige Preisbestandteile (Gesamtpreis).

8. Stornierung / Rücktritt

  1. Sie können jederzeit den Rücktritt von der Teilnahme an einer Veranstaltung erklären. Ein etwaiges Widerrufsrecht (Ziff. 10) bleibt unberührt. Die Rücktrittserklärung muss schriftlich erfolgen.
  2. Im Falle eines Rücktritts fallen ggf. Stornokosten an:
    1. Erfolgt der Rücktritt mehr als zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn, fallen keine Stornokosten an.
    2. Erfolgt der Rücktritt zwei Wochen oder kürzer vor Veranstaltungsbeginn, so ist das volle Entgelt von Ihnen zu zahlen. Alternativ können Sie Ersatzpersonen benennen und die Buchung bleibt bestehen.

9. Informationen über Gewährleistungsbedingungen und Garantien

  1. Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbedingungen.
  2. Sofern der Anbieter eine zusätzliche freiwillige Garantie gewährt, werden die gesetzlichen Gewährleistungsrechte des Kunden hierdurch nicht eingeschränkt. Die Garantie gilt vielmehr zusätzlich zu den gesetzlichen Gewährleistungsrechten, wobei der Inhalt der Garantie und alle wesentlichen Angaben, die für deren Geltendmachung gegenüber dem Anbieter erforderlich sind, der jeweiligen Garantieerklärung entnommen werden können.

10. Widerrufsrecht für Verbraucher

  1. Ein Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht.
  2. Ein Widerrufsrecht steht einem Kunden, der Verbraucher ist (vgl. § 1 Absatz 2 der AGB), bei dem Kauf eines Gutscheins zu. Die Einzelheiten des Widerrufsrechts des Verbrauchers ergeben sich aus der Widerrufsbelehrung und dem Widerrufsformular des Anbieters in der Anlage zu diesen AGB. 

 11. Wesentliche Merkmale der Waren oder Dienstleistungen

Die wesentlichen Merkmale der Waren oder Dienstleistungen können Sie den Angeboten des Anbieters auf der Website entnehmen.

 12. Identität und ladungsfähige Adresse des Anbieters

Unsere Identität sowie unsere ladungsfähige Adresse lauten:

Bürgerbrauzunft Nieheim e.V.
vertreten durch den ersten Vorsitzenden Jan-Henrik Baum
Lange Str. 5
D-33039 Nieheim

13. Online-Streitbeilegung (OS-Plattform)

Die EU-Kommission stellt eine Online-Plattform zur Streitbeilegung (OS-Plattform) mit Online-Händlern bereit. Die OS-Plattform soll zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten über vertragliche Verpflichtungen aus Online-Kaufverträgen dienen. Diese OS-Plattform ist unter dem folgenden Link erreichbar: http://ec.europau/consumers/de/odr/

14. Streitschlichtung nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG)

Wir sind nicht verpflichtet und nicht bereit, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

 


 

III. Teil: Widerrufsbelehrung und Widerrufsformular:

Kaufen Sie bei uns einen Gutschein als Verbraucher (vgl. § 1 Absatz 2 der AGB) steht Ihnen das nachfolgende Widerrufsrecht zu:

 

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns [Bürgerbrauzunft Nieheim e.V., Lange Str. 5, 33039 Nieheim, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!] mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Ausschluss des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht.

 

Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.

An: 
Bürgerbrauzunft Nieheim e.V., Lange Str. 5, 33039 Nieheim, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

- Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*):

__________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________

- Bestellt am (*)/erhalten am (*): _______________________________________________

- Name des/der Verbraucher(s): _______________________________________________

- Anschrift des/der Verbraucher(s): ____________________________________________

____________________________
Unterschrift des/der Verbraucher(s)

________________________
Datum

(*) Unzutreffendes bitte streichen.

Stand der AGB und Informationen: 01.04.2022

 

 

 

 

 

13

Jahre Erfahrung

Seit 2009 brauen wir zünftig das Bier in Nieheim.

11

Biersorten

bisher eingebraut, neben unserem Nieheimer Bürgerbier.

103

Mitglieder

tragen, fördern und gestalten unsere Zunft.

100 %

Tatkraft

für unsere Heimat Nieheim, denn unser Städtchen ist es uns wert!

 

 

 

 Bürgerbrauzunft Nieheim e.V.
Lange Straße 5
33039 Nieheim
info@nieheimer-bier.de